Was macht ÖLIB?

Bei ÖLIB versuchen wir ein möglichst reales Bild der heimischen Landwirtschaft zu zeigen. Hierfür versorgen uns Junglandwirte mit Betriebsbeschreibungen, Fotos aus der täglichen Arbeit und Berichten über Arbeitsschritte. Wir sammeln dieses Material und bereiten es auf. Dabei handelt es sich oft um Erklärungen bestimmter Dinge, welche für ein besseres Verständnis förderbar notwendig ist. Jede Person ist herzlich dazu eingeladen mitzumachen und uns Material zur Verfügung zu stellen. 

 

Unsere BEWEGGRÜNDE

Der Anteil der landwirtschaftlich tätigen Personen in Österreich nimmt kontinuierlich ab. Das bringt folgendes Problem mit sich:

Das Wissen der breiten Bevölkerung um unsere Landwirtschaft schwindet dahin. Viele Menschen, die in ihrem ganzen Leben weder mit dem Traktor gefahren noch in einem Stall gestanden sind, versuchen nun, über landwirtschaftliche Vorgänge zu berichten, zu entscheiden und zu werten.

Das wirft Probleme auf. Doch auch Sie als Konsument sind mit Sicherheit oft mals hin und hergerissen – zwischen den romantischen Bildern aus der Werbung und den Berichten und Schauerbildern, die von Tierrechtsorganisationen verbreitet werden.   Darum haben wir – das sind einige Junglandwirte – uns zum Ziel gesetzt, eben dieses verzerrte Bild der Landwirtschaft wieder zurechtzurücken und die Arbeit der österreichischen Bauern und Bäuerinnen zu zeigen wie sie wirklich ist, und das transparent und unverblümt. Denn zu Verstecken gib es nichts.

Nur so kann in Zukunft eine Basis des Vertrauens zwischen der Bevölkerung und Österreichs

Landwirten und Landwirtinnen hergestellt werden. Österreichs Landwirtschaft im Bild – für eine transparente Landwirtschaft.